Alexion aHUS VR Experience

Category

Best Digital Architecture, Event

Status

Entry

Award
Concept Summary

Bei seltenen, lebensbedrohlichen Krankheiten ist es eine Frage der Zeit, mit der richtigen Behandlung Leben zu retten. Mediziner müssen schnell die richtige Diagnose finden, die Behandlungsmöglichkeiten kennen und verstehen. Daher stellt sich die Frage, wie durch die Nutzung von VR Mediziner, Experten und Patienten schneller, besser und verständlicher aufgeklärt werden können. Die eigens geschaffene immersive VR Umgebung wird zur Destination in der sich Mediziner treffen, um mehr über die Behandlung seltener Erkrankungen zu lernen. Wie in einem begehbaren Film werden die Gäste Teil eines szenischen, interaktiven Storytellings. Ein Patient erzählt sein Erleben während zwei Experten die wissenschaftlichen Hintergründe erklären. Alles ist live in VR, die Akteure und Gäste sind physisch an unterschiedlichen Orten. Die VR-Umgebung wird dauerhaft für weitere VR-Events genutzt. Das Event folgt der Patientenreise – vom normalen Leben in die Notaufnahme, entlang diverser Behandlungsstationen. Das Diagnoselabyrinth ist der perfekte Ort, um mit den Experten den besten Diagnoseweg zu diskutieren. Ein Highlight ist die animierte Blutbahn, dafür schrumpfen die Gäste auf molekulare Ebene, sehen und verstehen Autoimmunreaktionen und deren Behandlungsoptionen. Die Geschichte kulminiert in einer Bibliothek mit einer rotierenden Doppelhelix, um genetische Ursachen zu diskutieren. Während der Entwicklungs- und Produktionsphase ist die Experience nahezu CO2-frei, da die Enwticklung im VR-Raum dezentral stattfand. Die Live-Veranstaltungen fanden entweder auf Konferenzen statt, bei denen die Teilnehmer anwesend waren, oder in Kliniken, wo das medizinische Personal ohnehin anwesend ist.

Roles
Kunde
Alexion Pharma Germany GmbH
Zurück zu Nominierten
Zurück zu Gewinner