BrandEx – International Festival of Brand Experience

Christopher Bauder

Inhaber & Creative Director bei WHITEvoid interactive art & design

11:15 – 11:45 Uhr
Raum, Licht und Interaktivität – Arbeiten am Wow-Effekt

Bühne: KEYNOTE LOUNGE 1
Format: Impulsvortrag
Track: Space

Wie kann man Räume und Situationen schaffen die zur Begegnung mit anderen Menschen, konkreten Inhalten oder abstrakter Lichtkunst einladen?! Künstler und Kreativdirektor Christopher Bauder gibt Antworten auf diese Frage anhand von Beispielen seiner Arbeiten aus dem Marken-, Kultur- und Kunstbereich.

Vita
Christopher Bauder (geb. 1973) arbeitet seit dem Studium der Visuellen Kommunikation und Experimentellen Mediengestaltung an der Universität der Künste Berlin als Licht­künstler und Designer. Der Fokus seiner Projekte liegt auf dem Transfer von Bits und Bytes in den realen Raum und umgekehrt. Interaktion, Objekt, Raum, Klang und Licht sind die Schlüsselelemente aller Arbeiten.
2004 gründete Christopher Bauder das Designstudio WHITEvoid. WHITEvoid entwickelt räumliche Installationen, Inszenierungen und Produkte für Museen, Ausstellungen und Messen sowie Festivals und Konzerte. Das Studio besteht aus Spezialisten in Interaktions­design, Medien- und Produktdesign sowie Innenarchitektur und Elektrotechnik.
Am bekanntesten ist er für die Kunstinstallation „Lichtgrenze“, die er in 2014 zum 25-jähri­gen Jubiläum des Berliner Mauerfalls gemeinsam mit seinem Bruder Marc erschuf.
Christopher Bauder hat seine Installationen und Performances bereits im Centre Pompidou in Paris, auf dem MUTEK Festival in Montreal, CTM & Transmediale Festival in Berlin, The Festival of Lights in Lyon und im National Museum of Fine Arts in Taiwan gezeigt.
Seine Projekte haben zahlreiche Preise erhalten, unter anderen den Designpreis der Bun­desrepublik Deutschland, den Deutschen Lichtdesign Preis, den Reddot Design Award, iF Communication Design Award, Cannes Lions und den Iconic Architektur Award. Christopher Bauder lebt und arbeitet in Berlin.

Zurück zu Speaker